Le Programme Scolaire Code +|–

das plus und das minus sind die grundlage der funktionsweise unseres bewusstseins…

 

  

Wir freuen uns, IHNEN das von der Stiftung Source Code Technology in Zusammenarbeit mit dem Lehr- und Forschungszentrum UCM entwickelte Schulprogramm +/- Code vorstellen zu können. Das programm ist Erstmals in Englisch verfügbar; die französische Version ist in Vorbereitung und die Übersetzung in weitere Sprachen ist vorgesehen. 

 

"wir denken gewöhnlich, dass das einfache auch leicht sein muss, doch etwas einfaches kann oftmals viel komplizierter sein als etwas komplexes." - Francis L. Kaya

Die Fähigkeit, das Plus (+) und das Minus (-) in allem zu erkennen, was wir in unserem Leben entscheiden, wählen, unternehmen, tun, gehört zu den wesentlichen Erkenntnissen im Bereich des menschlichen Bewusstseins. Tatsächlich handelt es sich dabei um die unserem Wesen innewohnende Unterscheidungsfähigkeit, von der wir alle Gebrauch machen können und sollten. Für viele Menschen ist jedoch ein einfaches Ja oder Nein als Antwort auf eine Frage oder als Stellungnahme angesichts einer Situation ein extrem komplexer Prozess. Selbst eine siebzigjährige Person kann manchmal Schwierigkeiten haben, Fragen wie ‚Ist das richtig?’ oder ‚Mag ich das oder mag ich das nicht?’ klar zu beantworten. Es kommt oft vor, dass man nicht weiß, was man denken soll oder welche Antwort die richtige ist, oder aber, dass man Ja sagt, wenn man eigentlich hätte Nein sagen müssen. Wir denken gewöhnlich, dass das Einfache eigentlich leicht sein müsste, doch wenn der +/- Code in unserem Bewusstsein nicht aktiviert ist, kann die einfachste Sache komplizierter werden als ein wirklich komplexes Gefüge.

Es ist faszinierend, zu beobachten, wie das menschliche Gedächtnis Informationen registriert und sich dabei mit Plus/Minus–Überlappungen programmiert, die sein Bewusstsein und seine Überlegungen immer komplexer werden lassen. Man kann beispielsweise von etwas sagen, es sei schön, obwohl es überhaupt nicht der Fall ist und es sich im Gegenteil um etwas Disharmonisches handelt. Was einzelne Menschen oder eine soziale Gruppe als schön empfindet kann sogar Aggressivität, Intoleranz, Boshaftigkeit, Feindseligkeit, Gewalttätigkeit usw. auslösen. Es kommt auch vor, dass angesichts negativer Dinge manche Menschen anfangen zu lachen oder ihre Zustimmung bekunden. Wie ist das möglich? Was verursacht diese Verschiebungen in unserem Unterscheidungsvermögen?

Diesem Phänomen liegt das Plus/Minus-Durcheinander zugrunde, das der Mensch im Laufe seiner Lernprozesse und seiner Entscheidungen seit seiner Kindheit in seinem Gedächtnis – seinem inneren Computer – abgespeichert hat. Eine Mutter kann zum Beispiel zu ihrem Kind sagen, dass sie es liebt, und ihm dabei unbewusst auch die Information ihrer emotionalen Abhängigkeit übermitteln oder gleichzeitig versuchen, ihre Ungeduld zu verbergen. Mit der Zeit entsteht so im Gedächtnis des Kindes ein Mischmasch, das die Richtigkeit seiner Wahrnehmung beeinträchtigt, sein Bewusstsein beeinflusst und verzerrte Funktionsweisen verursacht. Dies trübt sein Unterscheidungsvermögen und blockiert seine Fähigkeit, selbst in wesentlichen Lebensbereichen wie der Liebe, der Ernährung usw., einfach und klar zu entscheiden. Das Gedächtnis mancher Menschen ist wie ein Labyrinth aus miteinander verflochtenen Hindernissen. Mit der Symbolsprache kann man nicht nur die Träume, Zeichen und Symbole deuten, sondern auch die Anhäufungen von verworrenen Erinnerungen erkennen, entwirren und verstehen sowie die Programmierungsschlüssel in unserem inneren Computer ändern. Dadurch verschaffen wir uns Zugang zu unserem ursprünglich integrierten ausgewogenen Unterscheidungsvermögen und können es in richtiger Weise aktivieren, wenn wir zwischen einem Ja und einem Nein, bzw. zwischen + und – wählen müssen. 

Das Lehr- und Forschungszentrum Universe/City Mikaël (UCM), das sich dem Studium und Verständnis des menschlichen Bewusstseins, der emotionalen Intelligenz, der Symbolsprache und der Deutung der Träume, Zeichen & Symbole widmet, hat Programme entwickelt, die eine bessere Kenntnis der Funktionsweise unserer Erinnerungen sowie des Ur-Codes, der die Grundlage unseres Bewusstseins darstellt, ermöglichen. Die Mission und wichtigsten Zielsetzungen der UCM sind die Konzeption und Durchführung neuer Ausbildungsprogramme für Ärzte, Psychologen, Psychiater, Krankenpfleger, Therapeuten, Lehrer usw. und die Einrichtung avantgardistischer Schulen sowohl für hochbegabte Kinder mit überdurchschnittlichen Fähigkeiten im Bereich der Intelligenz, der Sinneswahrnehmung und des Bewusstseins wie auch für Kinder mit mangelhafter Aufmerksamkeit und Konzentration, Hyperaktivität, Dyslexie, Autismus oder anderen Lernschwierigkeiten. Die Studien- und Forschungsarbeiten über den Aufbau und die Funktionsweise des Bewusstseins nehmen gegenwärtig in Wissenschaft, Medizin und Erziehung ebenso wie im Leben all jener, die sich fragen, wer wir wirklich sind, woher wir kommen und wohin wir gehen, einen wesentlichen Platz ein.

Es ist durchaus möglich, die durch verzerrte +/- Aspekte konditionierten Erinnerungen umzuprogrammieren. Dies gelingt mit Hilfe der emotionalen Intelligenz und der Deutung der Träume, Zeichen und Symbole. Arbeitet man mit diesen Werkzeugen, so kann man auf neuronaler Ebene Autobahnen errichten, die ein schnelleres und richtiges Denken ermöglichen, ohne dass es dabei zu komplexen Gedächtnisstaus kommt, welche die Fähigkeiten unserer Sinne, unser immenses Potenzial, unsere Wahlmöglichkeiten und unser Selbstvertrauen einschränken. 

In dem Maße, wie wir verstehen, dass der +/- Code die Wurzel unseres Schicksals darstellt, fühlen wir uns inspiriert und motiviert, unsere Anstrengungen, Entscheidungen und Wahlen auf echte Werte und Prinzipien zu konzentrieren, um uns auf allen Ebenen ein glückliches Leben aufzubauen. Aus diesem Grund gibt UCM der Konzeption und der Durchführung von Unterrichts-, Ausbildungs- und Erziehungsprogrammen, die zur Entwicklung unserer inneren Informatik beitragen, den Vorrang.

Mit seiner globalen Vision, seinen Initiativen, neuen Vorgehensweisen, innovativen Lösungen und fortgeschrittenen Kenntnissen nimmt UCM als Lehr- und Forschungszentrum in diesem Bereich eine wegweisende Stellung ein.

wussten sie, dass...

* die Kinder mehr übers Fühlen als übers Denken funktionieren? 
Zunächst funktionieren die Kinder mehr nach Gefühl, ohne nachzudenken, doch in dem Maße, wie sie heranwachsen, tritt das Überlegen in den Vordergrund und das Empfinden in den Hintergrund, es sei denn, sie erhalten in beiden Bereichen eine ausgewogene und angemessene Erziehung.

der Mensch wie ein lebender Computer funktioniert?
Wir speichern in uns kontinuierlich positive und negative Informationen, ohne dabei jedoch immer unser Urteilsvermögen einzusetzen. Diese Funktionsweise erschafft mit der Zeit die zahlreichen Facetten unserer Persönlichkeit.

der Mensch eines der vollkommensten Informatiksysteme darstellt?
Wir Menschen können zusätzlich zu unserer intellektuellen Intelligenz auch von unserer emotionalen Intelligenz – unseren Gefühlen, Intuitionen und Sinneswahrnehmungen – Gebrauch machen und dadurch mit den Multidimensionen, die es in uns, in den anderen und in allen Elementen unserer Umwelt gibt, in Kontakt treten. Dies geschieht über die Träume, die Meditation sowie die Fähigkeit, die Zeichen zu erkennen, die feinstofflichen Energien wahrzunehmen und die Vielzahl der so erhaltenen Informationen zu verwerten. Dabei können wir Antworten, Erkenntnisse und Offenbarungen erhalten.

der Mensch immer in Symbolen spricht? 
Wir alle verwenden in bewusster oder unbewusster Weise die Symbolsprache, denn unsere Wortwahl, unser Satzbau, die Klarheit unserer Sprache, der Klang unserer Stimme usw. offenbaren Aspekte unseres Wesens.

Entdecken Sie die englische und/oder französische Version des Symbolwörterbuches:

Dictionary, The Source Code, Dreams-Signs-Symbols, ISBN: 978-2-923654-25-6 

Dictionnaire, Le Code Source, Rêves-Signes-Symboles par Kaya, ISBN : 978-2-923654-02-7 

sowie die von Kaya angebotenen Webseminare (in englischer und französischer Sprache) über die Deutung der Träume und Zeichen mit der Symbolsprache: 

Webinars in English

Séminaires Web en français